Von Wasserfall zu agilen Methoden und DevOps

Die Erwartungen der Konsumenten haben sich im Zusammenhang mit Internet und Mobilität grundlegend geändert: In der Folge stehen Unternehmen unter Zugzwang. Reaktionszeiten auf Änderungswünsche der Kunden und die Time-to-Market neuer Geschäftsmodelle sind ausschlaggebend für den dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg.

Vorbei sind die Zeiten, in denen die IT-Abteilung einmal im Jahr eine größere Aktualisierung vornehmen konnte. Inzwischen werden Anwendungen zwar immer öfter agil entwickelt und im Zweiwochenrhythmus getestet. Bis diese aber durch die internen Qualitäts- und Betriebsprozesse in Produktion gelangen, vergehen oft noch einige Tage oder Wochen. Nicht nur die verwendeten Werkzeuge, sondern auch die dahinter verborgenen Prozesse verzögern die Inbetriebnahme.

Um flexibler, schneller und kostengünstiger auf neue Anforderungen reagieren zu können, werden agile Prozesse und Werkzeuge benötigt. Bisher wendeten die Verantwortlichen agile Methoden wie Scrum vor allem in der Software-Entwicklung an. Mit der DevOps-Bewegung kommen diese Methoden nun auch im Betrieb zur Umsetzung. DevOps unterstützt das Technical Release Management, Software Configuration Management und Environment Management und dadurch auch die Übergabe einer Applikation von der Vorproduktion in eine Produktionsumgebung.

Um flexibel und schnell auf neue Geschäftsanforderungen reagieren zu können, müssen Entwicklung und Betrieb besser zusammenarbeiten und ihre Prozesse mehr aufeinander abstimmen. Der DevOps-Ansatz hilft dabei, agile Methoden auf den IT-Betrieb zu übertragen und Standardmodelle für Software-Entwicklung und IT-Betrieb miteinander zu verbinden. Dadurch werden kürzere Release-Zyklen möglich und das Risiko von ungetesteten Elementen wird minimiert, da dieselben Verfahren im gesamten Software-Prozess identisch und ohne Brüche eingesetzt werden.

Sie brauchen Hilfe bei der Implementierung von DevOps Strukturen?

Den Hörer abnehmen, anrufen und zum „Kennenlern-Kaffee“ bei uns vorbeikommen. Wir freuen uns auf Sie und Ihr Projekt zu begleiten! Übrigens geht das nicht nur in Stuttgart, sondern auch in Karlsruhe!