Spezielle Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Besuchs auf unserer Website

 

Hier haben wir für Sie ergänzende Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns, die antwort360 GmbH, beim Zugriff auf unsere Website, insbesondere zur Nutzung von Formularen zur Verfügung gestellt.

 

Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten neben der Website finden Sie hier.

 

  1. Wir sind verantwortlich für die Datenverarbeitung

 

antwort360 GmbH
Julius-Hatry-Str. 1
68163 Mannheim
Telefon: 0621 15020645
Geschäftsführer: Ilhan Scheer
E-Mail: info@antwort360.de
Website: https://www.antwort360.de

 

  1. Bei Fragen zum Datenschutz steht unser Datenschutzbeauftragter Rede und Antwort

 

antwort360 GmbH
Datenschutzbeauftragter
Julius-Hatry-Str. 1
68163 Mannheim
E-Mail: datenschutz@antwort360.de

 

  1. Informatorische Nutzung unserer Website

 

Zur Verarbeitung Ihrer IP-Adresse kommt es bei unserem Webhoster (Auftragsverarbeiter) während des Zugriffs von Ihnen auf unsere Website; ohne die Verarbeitung Ihrer IP-Adresse könnten wir die Webseite in Ihrem Webbrowser nicht anzeigen. Ihre IP-Adresse wird kurz im flüchtigen Speicher des Webservers gehalten, während die Webseite zu Ihnen übertragen wird; danach wird sie sofort gelöscht. Die Verarbeitung der IP-Adresse in diesem Zusammenhang erfolgt aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

 

Ihre IP-Adresse wird sodann durch entfernen des letzten Oktetts (das ist die Zahl nach dem letzten Punkt in der IP-Adresse) anonymisiert und danach für unsere statistische Zugriffsauswertung verarbeitet. Die Anonymisierung erfolgt aufgrund Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

 

  1. Nutzung unserer Webformulare

 

Die Nutzung unserer Webformulare steht Ihnen jederzeit frei. Sie tragen dort die personenbezogenen Daten ein, die Sie für nötig erachten. Pflichtfelder sind mit einem Hinweis gekennzeichnet. Diese Information benötigen wir zur Kontaktaufnahme mit Ihnen (z.B. Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen). Die von Ihnen uns auf diese Weise übermittelten personenbezogenen Daten verarbeiten wir zur Beantwortung Ihres Anliegens. Die Verarbeitung erfolgt entweder im Rahmen vorvertraglicher, vertraglicher oder auch nachvertraglicher Maßnahmen (z.B. im Rahmen einer Angebotsanfrage) (Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO) oder, wenn es um ein anderes Anliegen von Ihnen geht, aufgrund unseres berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO).

 

  1. Ihre Pflicht, personenbezogene Daten mitzuteilen

 

Wenn wir für Sie tätig werden (z.B. im Rahmen eines Vertrages), können wir dies nur dann, wenn Sie uns alle dafür erforderlichen personenbezogenen Daten mitteilen. Möchten Sie dies nicht, können wir für Sie nicht tätig werden. In einigen Fällen besteht auch eine gesetzliche Verpflichtung, uns Ihre personenbezogenen Daten mitzuteilen; wir informieren Sie in einem solchen Fall gesondert.

 

  1. Aus diesen Quellen beziehen wir die Daten

 

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten. Zusätzlich verarbeiten wir, wenn dies zulässig ist, personenbezogenen Daten, die wir aus öffentlichen Quellen (z.B. Schuldnerverzeichnisse (Bonitätsdaten)) oder anderen Quellen (z.B. Kreditauskunfteien (Bonitätsdaten)) erhalten. Näheres hierzu teilen wir Ihnen im konkreten Einzelfall gerne mit.

 

  1. Ihre Rechte

 

Wenn Sie wissen möchten, welche Daten wir über Sie gespeichert haben, sagen wir es Ihnen, denn Sie haben ein Auskunftsrecht nach Art. 15 DS-GVO in Verbindung mit § 34 BDSG.

 

Wenn Sie uns mitteilen, dass Daten falsch sind, müssen wir diese Daten berichtigen. Sie haben ein Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO.

 

Sie haben ein Recht auf Löschung Ihrer Daten nach Art. 17 DS-GVO in Verbindung mit § 35 BDSG.

 

In seltenen Fällen (z.B. wenn nicht klar ist, ob Daten richtig oder falsch sind oder wenn wir Ihre Daten gerne löschen möchten, Sie dies aber nicht wollen) können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen. Sie haben ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten nach Art. 18 DS-GVO.

 

Sie haben ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO.

 

Eine von Ihnen erteilte Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

 

Wenn Sie keine Direktwerbung von uns erhalten möchten, können Sie dem jederzeit widersprechen und wir werden Ihre Daten zukünftig nicht mehr für eine Direktwerbung verwenden.

 

Legen Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten ein, wird dadurch die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung bis zum Widerspruch nicht berührt.

 

Sie haben ein Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO.

 

Wenn Sie von Ihren Rechten Gebrauch machen, kostet Sie das normalerweise nichts. Kontaktieren Sie uns in einem solchen Fall.

 

Haben Sie eine Beschwerde oder eine Frage zum Datenschutz, wenden Sie sich an uns (oben Punkt 1) oder unseren Datenschutzbeauftragten (oben Punkt 2). Sie haben auch das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

  1. Empfänger, an die wir Ihre personenbezogenen Daten weitergeben

 

Wir nutzen Ihre personenbezogenen Daten innerhalb der antwort360 GmbH zur Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Pflicht.

 

Wenn nötig und zulässig oder gesetzlich verpflichtend, geben wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte oder an Auftragsverarbeiter weiter. Auftragsverarbeiter verarbeiten personenbezogenen Daten in unserem Auftrag und ausschließlich nach unseren Vorgaben. Dritte oder Auftragsverarbeiter sind z.B. IT-Unternehmen (z.B. zum Betrieb unserer Website), Auskunfteien (zur Bonitätsprüfung), Inkassounternehmen, Bankinstitute (zur Abwicklung von Zahlungen).

 

  1. Wir speichern Ihre Daten so kurz wie möglich

 

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie es zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflicht oder einer gesetzlichen Pflicht nötig ist. Ihre personenbezogenen Daten werden dann gelöscht, sobald wir sie nicht mehr benötigen, z.B. weil Sie den E-Mail-Newsletter abbestellt haben und kein Gesetz eine weitere Speicherung von uns verlangt. Ihre personenbezogenen Daten werden nicht gelöscht, solange diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt werden.

 

  1. Ihre Daten werden nicht in Länder außerhalb der EU oder an internationale Organisationen übermittelt. Eine auf einer automatisierten Entscheidung beruhende Verarbeitung findet bei uns nichtstatt. Ein Profiling (die automatisierte Verarbeitung mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten) findet bei uns nicht statt.